Ückendorfer TextwerkSTADT

Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler als Autoren, eine Autorin als Workshopleiterin, ein Schuljahr lang Zeit. Das Ergebnis: ein eigener Roman. Das ist die Grundidee des „Kultur und Schule“-Projekts an der Gesamtschule Ückendorf im Schuljahr 2017/2018.

Mit meiner Unterstützung entwickeln die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Hauptfiguren für ihren Roman, planen gemeinsam die Handlung und schreiben dann einzelne Kapitel, die sich zu einem Gesamtwerk zusammenfügen. Im Laufe des Schuljahres entsteht so ein kompletter Roman. Einzige inhaltliche Vorgabe: Er spielt rund um die Gesamtschule Ückendorf. Was im Roman an der GSÜ passiert? Das ist der Fantasie der jungen Autorinnen und Autoren überlassen. Fest steht schon jetzt: Es wird abenteuerlich, kriminalistisch, ein bisschen fantastisch – und eine Liebesgeschichte wird ziemlich sicher auch nicht fehlen.

Ich freu mich auf die Fortsetzung der Kurse im Jahr 2018.

Gesamtschule Ückendorf