Romanprojekt in Bibliotheken

Im November startete wieder eins unserer Roman-Projekte. Das Projekt ist Teil der Projektfamilie FlussLandStadt. Fünf Wochen lange schreiben Jugendliche an dem Roman. Jede Woche beginnt eine neue Gruppe und übernimmt den „Staffelstab“ und damit die Verantwortung für Plot und Protagonisten.

Schreiborte sind Bibliotheken. Woche 1 fand in der Stadtbücherei Horst statt, aktuell arbeiten wir (in Woche 2) in der Stadtbücherei in Gelsenkirchen. Gemeinsam mit meinem Kollegen Sascha Pranschke leite ich die Workshops vor Ort und übernehme zugleich die Projektleitung.

Es entsteht ein spannender „Klima-Krimi“ im Ruhrgebiet des Jahres 2080. Täglich drohen neue Starkregenereignisse, die den Menschen in der Region das Leben schwer machen …

Das Projekt wird in Trägerschaft des Friedrich-Bödecker-Kreises NRW durchgeführt und durch Mittel des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW gefördert. Kooperationspartner sind Schulen, Bibliotheken und die Emschergenossenschaft.

Infos hier

Foto: Frank Vinken