Home, sweet home?

Bis einschließlich 2017 läuft das Projekt „Home, sweet home?“ Worum gehts? Heimat, Fremde, Einwanderung. Sowas halt. Teilnehmer: Jugendliche aus Castrop-Rauxel und Umgebung. Vier Teilprojekte haben wir in 2015 und 2016 schon durchgeführt. Veröffentlicht sind die ersten drei entstandenen Erzählungen im Buch „Willkommen@Emscherland. Eine Cross-Culture-Trilogie“ (Klartext Verlag 2016). Die dritte Erzählung wird 2017 als Prolog für einen Klima-Krimi veröffentlicht.

2017 geht es mit den nächsten Workshops weiter.

Erste Workshoprunde im neuen Jahr: 8.-12. Februar 2017. Infos und Anmeldung über mich.

Das Projekt ist eine Kooperation der Bündnispartner Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V., Kulturzentrum AGORA, Fridtjof-Nansen-Realschule und Emschergenossenschaft und wird unterstützt durch das Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Mehr Infos 


Foto: smd