Kategorie: Jetzt

Hier findet ihr Hinweise zu Terminen, neuen Projekten, Veröffentlichungen, Neuigkeiten. Alles, was JETZT ist halt.

TEXT & the CITY

Im Sommersemester 2018 habe ich für das Boskop Kulturbüro einen experimentellen Schreibworkshop angeboten. Eine Gruppe Studierender verschiedener Fachrichtungen schrieb einen gemeinsamen Roman. Handlungsort? Bochum! Titel: Sturm und Beton. Erscheinen wird der Roman 2019. Ich selbst habe auch Texte beigetragen und freue mich schon darauf, das…

Es beschleicht mich wieder das Gefühl …

… lautete der Titel eines Schreibworkshops, den ich im Herbst/Winter 2018 wöchentlich für die ambulante Jugendhilfe von St. Vinzenz in Bochum leitete. Thema unter anderem: Wut. Da kann eben auch schon mal ein Blatt zerrissen werden. Mit dem, was wütend macht.

Lesung in der Straßenbahn

Das Medienforum des Bistums Essen organisierte am 16.11.2018 wieder ein Lauschgericht. Ich war mit dem Ruhrpottkind dabei: Bei einer Straßenbahnfahrt durch die Stadt Essen las ich aus dem „Ruhrpottkind“. Dazu gab es Bütterkes und interessante Geschichten zu den Stadtteilen und Straßenzügen.

Bloß keine Verlustängste

Am 11. Oktober eröffnete an der Bochumer Straße in Gelsenkirchen-Ückendorf eine spannende Ausstellung unter dem Titel „Bloß keine Verlustängste“. Acht Studierende und Alumni der Folkwang Hochschule der Künste stellten ihre Fotoarbeiten aus, in denen sie sich mit der sozialen und städtebaulichen Struktur von Gelsenkirchen und…

Kopfweide 2018

In den Herbstferien 2018 war ich wieder als Dozentin bei der Kopfweide des Literaturbüro NRW dabei. Zum Thema „Jetzt schlägt’s 13“ schrieben die jugendlichen Teilnehmer beeindruckende Texte. Über alles, was sie so aufregt – gesellschaftlich, politisch, privat. Da behaupte noch mal einer, die Jugend von…

Eure Stadt – eure Story. Gladbecker Romanwerkstatt

In der zweiten Herbstferienwoche leiteten Sascha Pranschke und ich wieder einen Schreibworkshop in Gladbeck für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. In der Gruppe entwickelten die Teilnehmer die Idee für eine gemeinsame Erzählung. Allein oder zu zweit schrieben sie dann einzelne Teile davon –…

Lesung im Haus der Begegnung

Am 4. Oktober habe ich in Bochum im Haus der Begegnung in der Alsenstraße aus dem Ruhrpottkind gelesen. Spannende neue Erfahrung: Während der Lesung haben zwei Gebärdendolmetscherinnen meine Text simultan übersetzt – für die anwesenden gehörgeschädigten Gäste.

Alltagsheldinnen // Lesung

Am 25. September 2018, 18 Uhr, lasen Inge Meyer-Dietrich und ich im LWL-Industriemuseum der Zeche Zollern aus unseren Romanen „Ruhrpottkind“ (ich), „Eisengarn“ und „Leben und Träume der Mimi H.“ (Inge). Die Lesung gehörte zum Begleitprogramm der Ausstellung „Reviergestalten“. Foto: Daniel Sadrowski

Ückendorfer TextwerkSTADT

Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler als Autoren, eine Autorin als Workshopleiterin, ein Schuljahr lang Zeit. Das Ergebnis: ein eigener Roman. Das war die Grundidee des „Kultur und Schule“-Projekts an der Gesamtschule Ückendorf im Schuljahr 2017/2018. Mit meiner Unterstützung entwickelten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler Hauptfiguren…